Reparatur 2m-Antennenkabel DB0UC

Seit Januar gab es immer wieder Probleme mit der Signalstärke unseres 2m Relais DB0UC (zum Artikel). Durch eine Beschädigung des Antennenkabels trat Wasser in das Kabel ein und sorgte für ein schlechtes Stehwellenverhältnis. Leider war die Reparatur des Kabels bisher wetterbedingt nicht möglich. Norbert DL9NAC hatte sich daher übergangsweise bereiterklärt, nach regnerischen Tagen zur Brandensteinsebene zu fahren, um das Kabel zu “entwässern”. Bei sonnigem Wetter haben Anton DL8AW, Robert DK2RO und Franzi DO5FZ am 13.03.2022 die Beschädigung am Kabel lokalisiert und abgedichtet. Wir hoffen, dass der Fehler nun dauerhaft behoben ist.

Wir vermuten, dass die Beschädigung beim Aufbau der neuen Relaisantenne Ende Juli 2021 zum Vorschein gekommen oder entstanden ist. Dabei mussten wir das Kabel temporär aus einer Kabelverschraubung lösen.

Da ein Austausch des Antennenkabels sehr aufwändig wäre, haben wir die entsprechenden Stellen mit selbstverschweißendem Isolierband abgedichtet.

Vielen Dank an Norbert DL9NAC, der seit Januar immer wieder die “Drainage” unseres Relais übernommen hat. Nachfolgend noch ein kurzes Video:

Video: DL9NAC

Bildquellen

  • Kabelverschraubung DB0UC: Anton DL8AW
  • Mastansicht Linkstrecken und 2m Antenne: Robert DK2RO
  • Beschädigung Koaxkabel 2m: Anton DL8AW

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.